Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen Logic Design Suisse S.A. und ihren Kunden, sowie die Modalitäten und den Ablauf der ihr anvertrauten Mandate. Abweichungen müssen schriftlich vereinbart werden und sind nur mit den Unterschriften beider Vertragsparteien gültig. Sie gelten für jedes von Logic Design Suisse S.A. übernommene Mandat ab der Annahme der Offerte durch den Kunden.

1 – Offerten

Der Kunde ist verpflichtet, seine Offertanfragen und Preiskalkulationen vollständig und klar zu dokumentieren.
Logic Design Suisse S.A. hat das Recht, eine Offerte zu ändern, wenn der Kunde nachträglich Anforderungen stellt, die über seine Offertanfrage hinausgehen.

Mit jeder Offerte erhält der Kunde eine Zusammenfassung des Briefings, aus der er entnehmen kann, ob der Auftrag korrekt verstanden wurde.

Die Offerte bleibt 3 Monate gültig ; nach dieser Frist ist Logic Design Suisse S.A. nicht mehr an die offerierten Preise gebunden ; ggf. unterbreitet Logic Design Suisse S.A. dem Kunden eine neue Offerte. Nach den branchenüblichen Gepflogenheiten ist der Kunde verpflichtet :

  • Ein klares, genaues, am besten schriftliches Briefing abzugeben.
  • Die Gültigkeit der gelieferten Dokumente zu prüfen und sie nach den Anweisungen der Agentur zu übermitteln.
  • Die Texte und ihre Inhalte zu prüfen. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für alle Texte und Übersetzungen wie auch deren Rechtschreibung. Logic Design Suisse S.A. arbeitet eng mit einer Übersetzungsagentur und mit professionellen Linguisten zusammen ; wenn Texte übersetzt oder Syntax oder Rechtschreibung verbessert werden müssen, werden diese Arbeiten separat berechnet, sofern nicht vorab etwas anderes vereinbart wurde.
  • Die endgültige Druckvorlage vor der Produktion äusserst sorgfältig zu kontrollieren.

Fehler, die sich aus der Nichtbeachtung der obigen Punkte ergeben, können nicht Logic Design Suisse S.A. angelastet werden.

2 – Auftrag ohne Offerte

Die Abrechnung von Aufträgen ohne Offerte erfolgt zum Pauschaltarif von
CHF 180.— pro Stunde. Der Rechnung wird ein Blatt mit Arbeitszeit und -material beigelegt.

3 – Arbeiten Dritter

Wenn Logic Design Suisse S.A. für die Realisierung eines Mandats mit Dritten (Foto, Text, etc.) zusammenarbeitet, werden Nachbearbeitungen und Änderungen, die ggf. an gelieferten Dateien oder Dokumenten anzubringen sind, zusätzlich verrechnet.

4 – Reproduktionsrechte

Wenn der Kunde Dokumente, Bilder, Fotos, Texte, Dateien oder anderes Material an Logic Design Suisse S.A. übergibt, muss er die Urheberrechte oder die Rechte für die Reproduktion oder andere vorgesehene Nutzungen daran besitzen und ggf. die Zustimmung der Personen erworben haben, deren Name, Bild oder Stimme in diesen Dokumenten, Bildern, Fotos, Texten, Dateien oder anderem Material verwendet wird. Diese Klausel gilt auch für Dateien, die auf Verlangen des Kunden oder eines von ihm bevollmächtigten Dritten archiviert wurden. Der Kunde verpflichtet sich,
Logic Design Suisse S.A. von den allfälligen Folgen einer Nichtbeachtung dieser Klausel zu entbinden.

5 – Mandat

Für jedes Mandat schlägt Logic Design Suisse S.A. nach den Vorgaben des Kunden, die an einem Briefing definiert werden, 2 bis 3 kreative Lösungswege vor. Logic Design Suisse S.A. bleibt Inhaber der geistigen Eigentumsrechte an den vorgeschlagenen Lösungen, die auf keinen Fall ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Logic Design Suisse S.A. reproduziert oder verwendet werden dürfen. Der Kunde erwirbt das Recht zur Nutzung und Reproduktion der von Logic Design Suisse S.A. gelieferten Dokumente und Dateien nur auf die gewählte Lösung und nach vollständiger Bezahlung des Mandats (s. Ziff. 7 Urheberrechte).

6 – Korrekturen

Logic Design Suisse S.A. sieht für jedes Mandat Korrekturen vor, die vorgenommen werden, um die Arbeiten auf die Bedürfnisse des Kunden abzustimmen. Die Korrekturen werden unter der Bedingung vorgenommen, dass der Kunde bei der einmal ausgewählten Lösung bleibt. Wenn der Kunde seine Meinung ändert, wird eine neue Offerte unterbreitet und Logic Design Suisse S.A. behält sich das Recht vor, die bereits realisierte Arbeit in Rechnung zu stellen. Logic Design Suisse S.A. übernimmt pro Projekt 3 Korrekturen. Änderungen, die diesen Rahmen überschreiten, werden zum Pauschalpreis von CHF 180.— pro Stunde in Rechnung gestellt.

7 – Urheberrechte

Logic Design Suisse S.A. besitzt die Urheberrechte an den eigenen Arbeiten (Ideen, Konzepte, Dokumente, Bilder, Fotos, Texte, Dateien oder andere). Mit der vollständigen Bezahlung des Mandats erwirbt der Kunde das Recht, im ausschliesslichen Rahmen des besagten Mandats die Dokumente oder Dateien derjenigen Lösung zu reproduzieren und zu nutzen, die Logic Design Suisse S.A. dem Kunden als Endversion der von ihm gewählten Lösung übergeben hat.

Die von Logic Design Suisse S.A. an den Kunden abgetretenen Rechte stehen dem Kunden ausschliesslich im Rahmen des vereinbarten Mandats gemäss den Rechnungen von Logic Design Suisse S.A. zu. Bei ganzer oder teilweiser Nutzung eines urheberrechtlich geschützten Dokuments für einen anderen als den in den Rechnungen von Logic Design Suisse S.A.aufgeführten Zweck verrechnet Logic Design Suisse S.A. die Folgenutzung der Urheberrechte.

Wenn Logic Design Suisse S.A. Dokumente aushändigt, um mit einem neuen Kunden Geschäftsbeziehungen aufzunehmen oder mit einem Kunden ein neues Geschäft abzuschliessen, bleiben die Urheberrechte Alleineigentum der Logic Design Suisse S.A., die sie ausser bei schriftlich festgehaltener abweichender Auffassung einer der Parteien frei veröffentlichen kann.

Logic Design Suisse S.A. liefert dem Kunden druckfertige Dokumente und ist, sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde, nicht zur Aushändigung der Quelldaten für die Realisierung des Mandats verpflichtet. Quelldaten sind physische und digitale Arbeitsdokumente, die der Erarbeitung des Mandats dienen.

Logic Design Suisse S.A. bewahrt das vom Kunden erhaltene Material zur Wiederverwendung für dessen Bedürfnisse auf. Die Dokumente werden Dritten nur auf schriftlichen Antrag oder abweichende Vereinbarung übermittelt, um jede zweckwidrige Nutzung oder Aneignung des geistigen Eigentums zu vermeiden.

Logic Design Suisse S.A. archiviert die endgültigen elektronischen Dokumente, die dem Kunden übergeben wurden, für 10 Jahre.

8 – Vertraulichkeit

Logic Design Suisse S.A. verpflichtet sich, die Geschäftsgeheimnisse des Kunden vertraulich zu behandeln und veröffentlicht Mandate auf keinen Fall, bevor diese vom Kunden veröffentlicht werden oder dieser der Publikation schriftlich zustimmt.

9 - Internet und FTP-Server

Logic Design Suisse S.A. stellt ihren Kunden bei Bedarf für die Dauer des Mandats einen sicheren FTP-Server zur Vereinfachung des Dateiaustauschs zwischen dem Kunden und Logic Design Suisse S.A. zur Verfügung. Der Kunde muss Kopien aller Dateien aufbewahren. Logic Design Suisse S.A. lehnt jede Verantwortung bei Verlust oder Beschädigung der Daten ab.

Logic Design Suisse S.A. übernimmt keine Verantwortung für via Internet übermittelte Daten und rät ihren Kunden davon ab, vertrauliche Daten per E-Mail zu übermitteln.

10 – Umsetzung von Mandaten

Die Mandate werden in Partnerschaft mit dem Kunden umgesetzt. Logic Design Suisse S.A. verpflichtet sich, die Mandate nach den Wünschen des Kunden zu realisieren, wobei sie ihm anhand der für das Mandat formulierten Ziele die notwendigen Empfehlungen für ein optimales Ergebnis macht.

Die Entscheidungen des Kunden werden im Rahmen der technischen Möglichkeiten respektiert.

Druckvorlagen für Broschüren, Katalogen, 3D-Vorlagen, die dem Kunden präsentiert werden, sind nicht als verbindliche Proofs für das Druckergebnis oder die definitiven Materialien zu betrachten. Logic Design Suisse S.A. arbeitet mit der Druckerei zusammen und kontrolliert wenn nötig die Produktion, damit die von der Druckerei gelieferten Dokumente den Druckvorlagen so nahe wie möglich kommen.

Falls der Kunde die Kontrolle der Druckereiarbeiten selbst übernimmt, lehnt Logic Design Suisse S.A. jede Verantwortung ab.

Wenn eine Lieferung (Druck oder andere) die Toleranzen einhält, die Logic Design Suisse S.A. ihren Lieferanten zugestehen muss, kann sie nicht als fehlerhaft betrachtet werden.

11 – Material

Wenn der Kunde Material an Logic Design Suisse S.A.liefert, muss dieses im von Logic Design Suisse S.A. verlangten Format geliefert werden. Wenn Logic Design Suisse S.A. vom Kunden gelieferte Informatikdateien retuschieren muss, um sie den Anforderungen des Mandats anzupassen, wird die Arbeitszeit mit CHF 180.— pro Stunde verrechnet, wenn nichts anderes vereinbart wurde. Die Zwischenlagerung von Material bei Logic Design Suisse S.A. erfolgt auf Risiko des Kunden. Logic Design Suisse S.A. ist für allfällige Beschädigungen oder Verlust elektronischer Datenträger, vom Kunden geliefert wurden, nicht verantwortlich.

12 – Annahmeverweigerung

Wenn der Kunde die Annahme verweigert, verrechnet Logic Design Suisse S.A. die geleistete Arbeit vollumfänglich. Logic Design Suisse S.A. archiviert die Arbeiten und bewahrt sie auf Kosten und Risiko des Kunden während höchstens 12 Monaten ab Rechnungsdatum auf.

13 – Reklamationen

Fertige Arbeiten sind bei Erhalt vom Kunden zu kontrollieren. Reklamationen müssen innerhalb von 10 Tagen gemeldet werden. Nach dieser Frist gilt die Lieferung als angenommen und gebilligt. Weitere Änderungen können nicht mehr verlangt werden, ausser bei gerechtfertigter Reklamation, die Logic Design Suisse S.A. anzulasten wäre. Der Betrag der Korrekturen kann den Mandatsbetrag in keinem Fall überschreiten.

14 – Daten

Logic Design Suisse S.A. übernimmt für den Verlust von Daten keine Verantwortung. Es ist Sache des Kunden, ein Doppel aufzubewahren.

15 – Projektstudien

Logic Design Suisse S.A. erstellt Projektstudien und Analysen zum Kommunikationsbedarf des Kunden. Die Studien sind das Eigentum von Logic Design Suisse S.A. und dürfen nur mit der Einwilligung von Logic Design Suisse S.A. oder nach Bezahlung des Honorars für die Studie genutzt werden. Wenn Logic Design Suisse S.A. mit dem Mandat beauftragt wird, das sich aus der Studie ergibt, ist diese integraler Bestandteil des Projekts und wird nicht in Rechnung gestellt. Wenn der Kunde die Fortsetzung der Zusammenarbeit nicht wünscht, hat er für die durchgeführten Arbeiten ein Pauschalhonorar von CHF 3’000.— an Logic Design Suisse S.A. zu überweisen, falls nicht vorab eine anderslautende Vereinbarung getroffen wurde.

16 – Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind 10 Tage nach Eingang ohne Abzug zu bezahlen. Bei grösseren Mandaten kann Logic Design Suisse S.A. den Beginn des Mandats von einer Anzahlung von 30% der Auftragssumme abhängig machen und behält sich das Recht vor, die Arbeiten je nach Dauer des Mandats in mehreren Etappen in Rechnung zu stellen.

17 – Gerichtsstand

Jeder Rechtsstreit bezüglich der vertraglichen Beziehungen zwischen Logic Design Suisse S.A. und dem Kunden unterliegt der Rechtssprechung der zuständigen Gerichte in CH-1618 Châtel-St-Denis.